Login
Landesvereinigung Kulturelle Jugendbildung Mecklenburg-Vorpommern e.V.
Startseite

1 Euro am Tag: Freiwilligendienstleistende fordern günstiges Ticket für Arbeitsweg

01.03. 12:00 bis 12.04.2018 23:59

Mit einer „Petition Freiwilligenticket“ fordern Freiwilligendienstleistende von FSJ, FÖJ und BFD aller Verbände in Mecklenburg-Vorpommern von der Politik eine Vergünstigung im Nahverkehr.

„Wir fordern ein Ticket, mit dem wir für einen Euro am Tag flächendeckend alle öffentlichen Verkehrsmittel wie Straßenbahnen, Busse, Züge und Fähren hierzulande nutzen können“, sagt Sarah Darmann, Freiwilligendienstleistende in der Katholischen Jugend Mecklenburg in Teterow und Initiatorin der Petition.

Mehr als 1500 Freiwilligendienstleistende machen sich in Mecklenburg-Vorpommern jeden Morgen im Rahmen eines Freiwilligen Sozialen Jahres (FSJ), Freiwilligen Ökologischen Jahres (FÖJ) oder eines Bundesfreiwilligendienstes (BFD) auf den Weg zur Arbeit. Sie bringen sich durch ihre Arbeit in sozialen, ökologischen und kulturellen Einrichtungen des Landes auf nicht zu unterschätzende Weise in die Gesellschaft ein. Für ihren Einsatz erhalten sie aber eine vergleichsweise sehr niedrige Vergütung. „Wir bekommen kein Gehalt, sondern ein kleines Taschengeld, von dem wir in der Regel auch unsere Fahrtkosten bezahlen müssen“, sagt Darmann. Ein großer Teil davon gehe in die Fahrtkosten.

„Viele andere Gruppen wie Schülerinnen und Schüler, Studierende und Auszubildende bekommen überall Ermäßigungen im Nahverkehr, warum denn nicht wir“, so die 19-Jährige. „Ein Freiwilligenticket würde nicht nur unsere Mobilität steigern, sondern auch das Image des Freiwilligendienstes und das Mecklenburg-Vorpommerns“, sagt sie.

Die Petition „Freiwilligenticket Mecklenburg-Vorpommern“ wurde im Februar von den Sprecherinnen und Sprechern der Freiwilligendienste in Mecklenburg-Vorpommern ins Leben gerufen und kann noch bis zum 12. April unterschrieben werden.

Der Link zur Petition finden Sie hier.

Unterstützt wird die Petition von:
Der Paritätische Mecklenburg-Vorpommern e.V., Caritasverband für das Erzbistum Hamburg e.V., Landesvereinigung Kulturelle Kinder- und Jugendbildung Mecklenburg-Vorpommern e.V. (LKJ M-V), Internationale Bund (IB), Landessportbund Mecklenburg-Vorpommern e.V., Arbeiterwohlfahrt Landesverband Mecklenburg-Vorpommern e.V. (AWO), Internationale Jugendgemeinschaftsdienste e.V. (IJGD), IN VIA Kath. Mädchen- und Frauensozialarbeit für das Erzbistum Berlin e.V., Diakonisches Werk Mecklenburg-Vorpommern e.V., DRK Soziale Freiwilligendienste Mecklenburg-Vorpommern gGmbH, Jugendwerk Aufbau Ost (JAO) gGmbH.


Ort der Veranstaltung