Login
Landesvereinigung Kulturelle Jugendbildung Mecklenburg-Vorpommern e.V.
Startseite

Aktuelles

Ein Kooperationsprojekt aus Mecklenburg-Vorpommern ist im Finale im MIXED UP Bundeswettbewerb für kulturelle Bildungspartnerschaften:

Aus Malchin hat es das Projekt „Moortheater“ des Vereins Freunde Fritz Greve e. V. in Malchin mit dem Fritz Greve Gymnasium Malchin ins Finale geschafft.

 

Aus insgesamt 124 Bewerbungen deutschlandweit sind 41 Kooperationsprojekte für das Finale ausgewählt worden. Aus Mecklenburg-Vorpommern haben sich zwei Projekte beworben.

Allesamt sind tolle Kooperationsprojekte, die zeigen, dass kulturelle Teilhabe von Kindern und Jugendlichen in der Zusammenarbeit von Schulen, Kitas und außerschulischen Kulturpartnern gelingt.

Im September stehen dann die Preisträger fest und werden am 22. November im Rahmen einer feierlichen Preisverleihung ausgezeichnet. Gleichzeitig findet das bundesweite Praxis- und Vernetzungsforum im musiculum in Kiel statt zum Thema Raumgestaltung und Freiräume in der Ganztagsbildung. Weitere Informationen und Anmeldung unter: https://bkj.nu/preisverleihung.

 

Der MIXED UP Wettbewerb wird von der Bundesvereinigung Kulturelle Kinder- und Jugendbildung und dem Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend ausgerichtet. Weitere Partner sind 2018 das Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur des Landes Schleswig-Holstein und Austausch macht Schule, eine Initiative der Fach- und Förderstellen für internationalen Schüleraustausch und Jugendarbeit in Deutschland sowie des Pädagogischen Austauschdienstes der Kultusministerkonferenz.

 

Wir drücken allen Finalisten die Daumen und informieren natürlich im September auch über die Preisträger.

 

Hier finden Sie Informationen über alle Finalisten: https://www.mixed-up-wettbewerb.de/finalisten/finalisten-2018.html

Hier finden Sie Informationen über den Wettbewerb MIXED UP: https://www.mixed-up-wettbewerb.de/

Punktlinie

Stellenausschreibung: Seminarassistenz FSJ Kultur

Sonntag, 23. September 2018 12:00:00 Uhr bis Freitag, 26. Juli 2019 12:00:00 Uhr

Die Landesvereinigung Kulturelle Kinder- und Jugendbildung Mecklenburg-Vorpommern e.V. sucht schnellstmöglich für den Jahrgang 2018/19

eine*n Seminarassistent*in

für das Freiwillige Soziale Jahr Kultur (FSJ Kultur) in Mecklenburg-Vorpommern.

Das Tätigkeitsprofil der Stelle umfasst

  • Unterstützung beim Auf- und Abbau
  • Unterstützung bei Einkaufs- und Transporttouren
  • Warm-Ups
  • Unterstützung bei Gestaltung von Plakaten u.ä.
  • weitere Hilfsarbeiten auf den Seminaren

Die Stelle der Seminarassistenz bezieht sich auf die Seminarzeiten des FSJ Kultur (insgesamt 5 Seminare):

1. Seminar, Seminargruppe 1: 24. - 28.9.2018 in Damm
1. Seminar, Seminargruppe 2: 15. - 19.10.2018 in Damm
2. Seminar: 27.01. - 01.02.2019 in Dreilützow
3. Seminar (Großseminar mit FSJ Schule): 12. - 17.05.2019 in Dreilützow
4. Seminar: 21. - 26.07.2019 in Damm

Kleinere Vorbereitungen im Vorfeld der Seminare sind möglich.

Wir erwarten von Ihnen

  • bereits absolviertes Freiwilliges Soziales Jahr (wünschenswert ist das FSJ Kultur)
  • PKW-Führerschein

Aufgrund der Anreise zu den Seminaren ist der Wohnort in Mecklenburg-Vorpommern wünschenswert.

Wir bieten eine Bezahlung auf Honorarbasis.

Bei Interesse melden Sie sich bitte unter info@lkj-mv.de

Punktlinie

10-jähriges Jubiläum des FSJ Kultur in Mecklenburg Vorpommern.

Freitag, 03. August 2018 14:00:00 Uhr bis Freitag, 03. August 2018 17:00:00 Uhr
DSC_0009
DSC_0028
DSC_0014

Seit 10 Jahren koordiniert nun schon die LKJ M-V e.V. das FSJ Kultur in Mecklenburg-Vorpommern. Eine lange Zeit und ein guter Grund freiwilliges Engagement im Kulturbereich in Mecklenburg-Vorpommern zu feiern.

Am Freitag war es soweit im Plenarsaal des Landtags im Schweriner Schloss. Gefeiert wurde mit Einsatzstellen, aktuellen und zukünftigen Freiwilligen*, mit Staatssekretär Nikolaus Voss vom Ministerium für Soziales, Integration und Gleichstellung Mecklenburg-Vorpommern, mit Träger-Kolleg*innen, vielen Gästen und unter der Schirmherrschaft von Ministerpräsidentin Manuela Schwesig.

Nikolaus Voss, Staatssekretär im Ministerium für Soziales, Integration und Gleichstellung Mecklenburg-Vorpommern sagte in seiner Ansprache an die Gäste: „Das FSJ Kultur ist ideal dazu geeignet freiwilliges Engagement hautnah zu erleben.“

Bei dem Festakt wurden die Freiwilligen* des aktuellen Jahrgangs feierlich verabschiedet und die neuen Freiwilligen* aufs Herzlichste begrüßt.

Wir bedanken und bei allen Beteiligten für 10 kulturvolle und kreative Jahre und freuen uns auf die kommenden Jahre im FSJ Kultur in Mecklenburg-Vorpommern!

Punktlinie

Förderung beantragen im BKJ-Programm Künste öffnen Welten

Mittwoch, 01. August 2018 12:00:00 Uhr bis Samstag, 15. September 2018 12:00:00 Uhr

Im BKJ-Programm „Künste öffnen Welten“ können sich Projekte um eine Förderung bewerben, die Zugänge zu Künsten und Kultur schaffen und dadurch Bildungschancen von benachteiligten Kindern und Jugendlichen verbessern. Interessierte Bündnisse können bis zum 15. September 2018 ihre Projektideen einreichen. Die Auswahl der Projektideen für die Förderung erfolgt im Spätherbst. Ein Projektstart ist dann ab Januar 2019 möglich.

Wie sieht eine Projektidee aus? Welche inhaltlichen und formalen Bedingungen sind zu erfüllen? Auf der Website „Künste öffnen Welten“ werden diese und weitere Fragen beantwortet.

Punktlinie

Sozialministerin Stefanie Drese überreicht den Vertreter*innen der LKJ Mecklenburg-Vorpommern, Landesträger der Freiwilligendienste Kultur und Bildung, feierlich den Förderbescheid.

Am Dienstag wurde Vertreter*innen der LKJ Mecklenburg-Vorpommern, Träger des FSJ Kultur, FSJ Schule und BFD Kultur und Bildung in Mecklenburg-Vorpommern, von Stefanie Drese, Ministerin für Soziales, Integration und Gleichstellung des Landes Mecklenburg-Vorpommern, symbolisch der Förderbescheid überreicht. Damit konnte ein wichtiger Teil der Förderung vom Freiwilligendienst in Kulturzentren, Jugendkunstschulen oder Museen für den kommenden Jahrgang gesichert werden.

Insgesamt 400.000 Euro gingen an neun Träger von Freiwilligendiensten in Mecklenburg-Vorpommern. „Die Aufteilung der 180 vom Land geförderten Teilnahmeplätze erfolgt linear auf die Träger. Sie bekommen gleichberechtigt eine Zuwendung in Höhe von jeweils 44.400 Euro für 20 Teilnehmer*innen für das FSJ-Jahr 2018/19“, verdeutlichte Ministerin Drese bei der Übergabe.

Gerade mit Blick auf den zunehmenden Fachkräftebedarf und die Auswirkungen des demografischen Wandels, solle das FSJ auch zunehmend als eine Möglichkeit der Nachwuchsgewinnung betrachtet werden, betonte die Ministerin. Auch für das Austesten, ob ein sozialer Beruf zu einem passt, werbe ich ganz stark,“ so Drese. „Das FSJ oder ein anderer Freiwilligendienst sind eine tolle Chance für junge Menschen.

Für den kommenden Jahrgang gibt es also noch freie Plätze in den Freiwilligendiensten Kultur und Bildung in Mecklenburg-Vorpommern. Mehr Informationen gibt es hier.

Insgesamt koordiniert die LKJ Mecklenburg-Vorpommern 95 Freiwilligenplätze im Bereich Kultur und Bildung. In den letzten drei Jahren wurden die Plätze fast verdoppelt. Das liegt vor allem an dem neuen Format FSJ Schule und der Öffnung der Freiwilligendienste für Menschen mit Fluchterfahrung.

Quelle:

https://freiwilligendienste-kultur-bildung.de/news/zusaetzlich-20-freiwilligenplaetze-in-mecklenburg-vorpommern/

https://www.regierung-mv.de/Aktuell/?id=140609&processor=processor.sa.pressemitteilung

Punktlinie

Noch freie Stellen im FSJ Kultur 18/19!

Mittwoch, 06. Juni 2018 12:00:00 Uhr bis Freitag, 31. August 2018 12:00:00 Uhr

Für den Jahrgang 2018/19 gibt es noch freie Stellen im FSJ Kultur!

Die Restplätze für das FSJ Kultur 18/19 finden Sie hier.

Gern können wir Sie zum kommenden Jahrgang beraten unter 038 731-560 021 oder info@lkj-mv.de.

Punktlinie

Noch freie Stellen im FSJ Schule 18/19!

Mittwoch, 06. Juni 2018 12:00:00 Uhr bis Freitag, 31. August 2018 12:00:00 Uhr

Für den Jahrgang 2018/19 gibt es noch freie Stellen im FSJ Schule!

Die Restplätze für das FSJ Schule 18/19 finden Sie hier.

Gern können wir Sie zum kommenden Jahrgang beraten unter 038 731-560 021 oder info@lkj-mv.de.

Punktlinie

Trauer um Wolfgang Zacharias

Donnerstag, 26. April 2018 12:00:00 Uhr

Trauer um Wolfgang Zacharias (geb. 28.10.1941, gest. 26.04.2018)

 

Wir nehmen Abschied vom bedeutenden Kunst- und Kulturpädagogen Wolfgang Zacharias, der im  Alter von 76 Jahren in München überraschend verstorben ist. Als Wegbereiter der Neuen Kulturpädagogik und langjähriges Vorstandsmitglied der BKJ hat er unzählige Bildungsprojekte und Projektmethoden initiiert und entwickelt. Wir sind dankbar für die gemeinsame Zeit und erinnern uns an einen Menschen voller Enthusiasmus und Herzenswärme.

Wir möchten der Familie unser aufrichtiges Mitleid aussprechen und wünschen in dieser schwierigen Zeit viel Kraft und Trost!

Querdenker und Weltvermesserer - Zum Tod von Wolfgang Zacharias (bjke)

Punktlinie

1 Euro am Tag: Freiwilligendienstleistende fordern günstiges Ticket für Arbeitsweg

Donnerstag, 01. März 2018 12:00:00 Uhr bis Donnerstag, 12. April 2018 23:59:00 Uhr

Mit einer „Petition Freiwilligenticket“ fordern Freiwilligendienstleistende von FSJ, FÖJ und BFD aller Verbände in Mecklenburg-Vorpommern von der Politik eine Vergünstigung im Nahverkehr.

„Wir fordern ein Ticket, mit dem wir für einen Euro am Tag flächendeckend alle öffentlichen Verkehrsmittel wie Straßenbahnen, Busse, Züge und Fähren hierzulande nutzen können“, sagt Sarah Darmann, Freiwilligendienstleistende in der Katholischen Jugend Mecklenburg in Teterow und Initiatorin der Petition.

Mehr als 1500 Freiwilligendienstleistende machen sich in Mecklenburg-Vorpommern jeden Morgen im Rahmen eines Freiwilligen Sozialen Jahres (FSJ), Freiwilligen Ökologischen Jahres (FÖJ) oder eines Bundesfreiwilligendienstes (BFD) auf den Weg zur Arbeit. Sie bringen sich durch ihre Arbeit in sozialen, ökologischen und kulturellen Einrichtungen des Landes auf nicht zu unterschätzende Weise in die Gesellschaft ein. Für ihren Einsatz erhalten sie aber eine vergleichsweise sehr niedrige Vergütung. „Wir bekommen kein Gehalt, sondern ein kleines Taschengeld, von dem wir in der Regel auch unsere Fahrtkosten bezahlen müssen“, sagt Darmann. Ein großer Teil davon gehe in die Fahrtkosten.

„Viele andere Gruppen wie Schülerinnen und Schüler, Studierende und Auszubildende bekommen überall Ermäßigungen im Nahverkehr, warum denn nicht wir“, so die 19-Jährige. „Ein Freiwilligenticket würde nicht nur unsere Mobilität steigern, sondern auch das Image des Freiwilligendienstes und das Mecklenburg-Vorpommerns“, sagt sie.

Die Petition „Freiwilligenticket Mecklenburg-Vorpommern“ wurde im Februar von den Sprecherinnen und Sprechern der Freiwilligendienste in Mecklenburg-Vorpommern ins Leben gerufen und kann noch bis zum 12. April unterschrieben werden.

Der Link zur Petition finden Sie hier.

Unterstützt wird die Petition von:
Der Paritätische Mecklenburg-Vorpommern e.V., Caritasverband für das Erzbistum Hamburg e.V., Landesvereinigung Kulturelle Kinder- und Jugendbildung Mecklenburg-Vorpommern e.V. (LKJ M-V), Internationale Bund (IB), Landessportbund Mecklenburg-Vorpommern e.V., Arbeiterwohlfahrt Landesverband Mecklenburg-Vorpommern e.V. (AWO), Internationale Jugendgemeinschaftsdienste e.V. (IJGD), IN VIA Kath. Mädchen- und Frauensozialarbeit für das Erzbistum Berlin e.V., Diakonisches Werk Mecklenburg-Vorpommern e.V., DRK Soziale Freiwilligendienste Mecklenburg-Vorpommern gGmbH, Jugendwerk Aufbau Ost (JAO) gGmbH.

Punktlinie

2. Seminar FSJ Kultur

Sonntag, 28. Januar 2018 13:00:00 Uhr bis Freitag, 02. Februar 2018 13:00:00 Uhr

2. Seminar FSJ Kultur im Schloss Dreilützow

Vom 28. Januar bis 02. Februar 2018 haben ca. 60 Freiwillige ihr zweites Seminar im Schloss Dreilützow erfolgreich absolviert. In den Workshops Tanz, Theater, Musik, Fotografie, Siebdruck und Holzbildhauerei setzten sie sich mit dem Thema Identität auseinander und präsentierten ihre eindrucksvollen Ergebnisse am Abschlussabend. Es war eine aufregende und bereichernde Woche mit viel Kreativität, Tiefsinn und guter Laune!

Punktlinie