Login
Landesvereinigung Kulturelle Kinder- und Jugendbildung Mecklenburg-Vorpommern e.V.
Startseite

Aktuelles

Stellenangebot: Geschäftsführung LKJ M-V e.V.

Freitag, 30. September 2022 12:00:00 Uhr

Die Landesvereinigung Kulturelle Kinder- und Jugendbildung M-V e. V. sucht für ihre Geschäftsstelle in Lübz zum 01. Januar 2023 eine neue Geschäftsführung (m, w, d). Bewerbungsfrist ist der 30.09.2022.

Die Ausschreibung mit allen Informationen entnehmen Sie bitte dem anliegenden Schreiben:

Punktlinie

Ausschreibung Seminarhäuser 2022/23

Donnerstag, 01. September 2022 12:00:00 Uhr

Ausschreibung Seminarhäuser für FSJ Kultur,  BFD Kultur und BFD Schule 2022/23

 

Für unseren Jahrgang FSJ Kultur, BFD Kultur und BFD Schule 2022/23 suchen wir Seminarhäuser zu folgenden Daten:

1. Seminar, BFD Schule: 10.10.-14.10.2022 für ca. 40 Personen

1.Seminar, FSJ Kultur: 10.10.-14.10.2022 für ca. 50 Personen

1. Seminar, BFD Kultur: 17.-21.10.2022 für ca. 35 Personen

2. Seminar FSJ Kultur: 22.-27.01.2023 für ca. 50 Personen

2. Seminar BFD Kultur: 22.-27.01.2023 für ca. 35 Personen

2. Seminar BFD Schule: 13.-17.02.2023 für ca. 40 Personen

3. Seminar FSJ Kultur: 24.-28.04.2023 für ca. 50 Personen

4. Seminar FSJ Kultur: 26.-30.06.2023 für ca. 50 Personen

4. Seminar BFD Kultur: 24.-28.07.2023 für ca. 35 Personen

4. Seminar BFD Schule: 24.-28.07.2023 für ca. 40 Personen

 

Pro Gruppe wird benötigt:        

-drei bis vier Gruppenräume (ein großer für Gesamtgruppe und zwei bis drei kleinere für jeweils ca. 15 Personen)

-Technik/Material: Beamer, Pinnwand, Flipchart, Boxen

-Ernährung: alles/vegetarisch/vegan/Unverträglichkeit

Punktlinie

Ausschreibung Workshopleitungen 2022/23

Donnerstag, 01. September 2022 12:00:00 Uhr

Ausschreibung Workshopleitungen für FSJ Kultur, BFD Kultur und BFD Schule 2022/23

Für unseren Jahrgang FSJ Kultur, BFD Kultur und BFD Schule 2022/23 suchen wir Leiter*innen auf Honorarbasis für folgende Termine:

1. Seminar, BFD Schule: 10.10.-14.10.2022

1.Seminar, FSJ Kultur: 10.10.-14.10.2022

1. Seminar, BFD Kultur: 17.-21.10.2022

2. Seminar FSJ Kultur: 22.-27.01.2023

2. Seminar BFD Kultur: 22.-27.01.2023

2. Seminar BFD Schule: 13.-17.02.2023

3. Seminar FSJ Kultur: 24.-28.04.2023

4. Seminar FSJ Kultur: 26.-30.06.2023

4. Seminar BFD Kultur: 24.-28.07.2023

4. Seminar BFD Schule: 24.-28.07.2023

 

 

Geplant sind in der Regel 3,5-Tagesworkshops mit jeweils ca. 12 Teilnehmer*innen. Die Teilnehmer*innen sind zwischen 16 und 26 Jahre alt.

 

Workshopangebote für den Kulturbereich können sein: Kunst, Theater, Fotografie, Musik, Hörspiel, Kreatives Schreiben, Tanz, Textil, Philosophie, Berufsorientierung, Diversität/Inklusion, Umweltbildung usw.

 

Workshopangebote für den Schulbereich können sein: Spielpädagogik, Erlebnispädagogik, Gendersensible Pädagogik, Umweltpädagogik, Adultismus, Diversität/Inklusion, Kreative Angebote usw.

 

Wir freuen uns über Ihr Konzept und Ihr Angebot für die genannten Workshops. Falls Sie weitere Informationen benötigen, rufen Sie uns gerne an.

 

Tel.: 038731-560021

info@lkj-mv.de

Punktlinie

Ab jetzt können sich junge Menschen auf offene Plätze in den Freiwilligendiensten Kultur und Bildung für den Jahrgang 2022/23 in Mecklenburg-Vorpommern anmelden!

Ab heute geht's los: Jetzt auf unser Anmeldeportal gehen und den passenden Einsatzplatz für einen Freiwilligendienst im Bereich Kultur und Bildung in 2022 finden: https://freiwilligendienste-kultur-bildung.de/

Nutzt die Filter, um den richtigen Freiwilligendienst für euch zu finden. Der Anmeldeschluss ist bei jedem Platz unterschiedlich Den findet ihr jeweils in den Details.⁠⁠

Ansonsten noch folgende Tipps:⁠

-Für bis zu 8 Einsatzplätze gleichzeitig anmelden - das erhöht die Chancen auf einen Platz

-Motivationsfragen beantworten - diese lesen die Einsatzstellen

-Die Rückmeldung der Träger kommt erst nach Anmeldeschluss - also ist warten angesagt.⁠

-------------------------------------------------------------

Gerne beraten wir Euch zum Anmeldeverfahren telefonisch unter 038731-560021 oder per Mail unter info@lkj-mv.de

Eine Auflistung aller offenen Plätze im Kulturbereich findet Ihr hier.

Eine Auflistung aller offenen Plätze im Schulbereich findet Ihr hier.

Punktlinie

Beim Landesverband der Musikschulen in Mecklenburg-Vorpommern e. V. ist zum 01.10.2022 die Stelle der Geschäftsführerin/des Geschäftsführers (m, w, d) nachzubesetzen.

Alle Informationen dazu finden Sie hier: https://www.musikschulen-mv.de/stellenanzeigen-honorarangebote/

Punktlinie

20 Jahre Freiwilligendienste Kultur und Bildung

Donnerstag, 19. Mai 2022 08:00:00 Uhr bis Freitag, 20. Mai 2022 19:00:00 Uhr

Wir möchten uns bei allen Beteiligten der Jubiläumsbustour durch M-V ganz herzlich bedanken!

Wir hatten zwei tolle Tage, an denen wir ausgewählte Einsatzstellen angefahren und ein buntes Programm genossen haben. Gestartet sind wir von unserer Geschäftsstelle in Lübz mit dem ersten Ziel in Malchow. Das Kunstmuseum Kloster Malchow empfing uns mit einer Führung der Freiwilligen Madleine und einem liebevoll zubereiteten Frühstück. Weiter ging die Reise nach Peckatel, wo wir die Freie Naturschule MSE besuchen durften. Wir bekamen von der dortigen Freiwilligen Taris einen kleinen Eindruck des Schulalltags sowie des urigen Gartens. Nach den ersten ländlichen Impressionen besuchten wir dann die Vier-Tore-Stadt Neubrandenburg. Zunächst fuhren wir in das kommunale Kino Latücht. Hier stärkten wir uns zu Mittag mit einem leckeren Süppchen der Gaststätte Schönbrunn. Der Freiwillige Bastian berichtete von seinen Tätigkeiten im Latücht. Danach gab es eine kleine, aber feine Filmvorführung über Menschen in Mecklenburg-Vorpommern. Nur einen kleinen Fußmarsch entfernt, ging es dann auf den Neubrandenburger Marktplatz: Mit vielfältigen Aktionen aller mitreisenden Freiwilligen* machten wir auf die Freiwilligendienste Kultur und Bildung aufmerksam. Unsere ehemaligen Freiwilligen* Kim und Niklas spielten Songs ihrer Band "Am besten Morgen", unser ehemaliger Freiwilliger Tim übte einige Rhythmen auf Cajons mit anderen Freiwilligen ein, Informationsmaterial wurde verteilt und Marktbesucher*innen konnten sich künstlerisch betätigen. Für jüngere Besucher*innen gab es ein kleines Berufeorakel. Nach diesem Spektakel führte uns die Reise weiter in die Feldberger Seenlandschaft. Bei sommerlichen Temperaturen eroberten wir den Ort Carwitz mit Lärm und Radau. Mit bester Laune zogen wir mit unserem selbst gestalteten Banner, Megafon, Trillerpfeifen und anderen Krachmachern durch den idyllischen Urlaubsort und erfreuten dort die Menschen. Angekommen im Hans-Fallada-Museum zeigte uns der Freiwillige Simon seine Einsatzstätte. Als letzte Etappe des Tages fuhren wir hoch in Richtung Küste in die Universitätsstadt Greifswald. Die Freiwillige Paulina erwartete uns bereits mit einer imposanten Grilltafel, sodass im märchenhaften Garten der Kunstwerkstätten Greifswald der eindrucksvolle Tag bei Schmaus und Trank seinen Ausklang fand.

Nach einer erholsamen Nacht in der Jugendherberge begannen wir den zweiten Jubiläumstag mit einem WarmUp. Wieder wachgerüttelt, starteten wir unsere Reise in der Förderschule Haus des Arbeitens und Lernens. Unsere Musiker*innen traten vor den Schüler*innen und Lehrer*innen auf und sorgten für helle Begeisterung. Die Musik ging weiter in Stralsund, wo unsere Zwei-Personen-Band auf dem Balkon des Theater Vorpommerns über den Dächern sang. Auch unsere Cajón-Gruppe präsentierte wieder neu einstudierte Rhythmen auf dem Vorplatz des Theaters. Mit nördlichem Wind und Sonnenschein fuhren wir in das Künstlerdorf Ahrenshoop ein. Die Freiwillige Elli, tätig im Kunstmuseum Ahrenshoop, gab uns einen Überblick über die aktuellen Ausstellungen, sodass wir alle die beeindruckenden Kunstwerke auf eigene Faust entdecken konnten. Die goldene Ostseeküste weiter entlang, erreichten wir die Metropole Rostock. An der FRIEDA 23  wurde uns ein tolles Mittagsbuffet aufgebaut, gesponsert von unserer Einsatzstelle UNIVERSITAS Rostock. Viele aktuelle und ehemalige Freiwillige* aus Rostock nahmen den Augenblick wahr, uns zu treffen und ein Theaterspektakel des Volkstheater Rostocks zu genießen. So wurde uns ein feiner Vorgeschmack zum Theaterprojekt der dortigen Freiwilligen* geboten. Nun steuerten wir als letzten Stopp die Landeshauptstadt Schwerin an. Auf dem Konrad-Eckhof-Platz neben dem Mecklenburgischen Staatstheater saßen wir nochmal gemütlich und mit intensiven Gesprächen beisammen. Gemeinsam sangen wir Lieder und bemalten eifrig unsere T-Shirts, die wir anlässlich des Jubiläums besorgt und gestaltet hatten. Geschafft, aber fröhlich beendeten wir hier unsere unvergessliche Tour.
Viele Freiwillige* gaben uns die Rückmeldung, dass es besonders toll war, auf dieser Tour die Bereiche Kultur und Schule zu verknüpfen und somit neue Kontakte zu finden. Die Fahrt war intensiv und hat uns allen einen Eindruck gegeben, wie vielfältig die Einsatzbereiche und Tätigkeiten der Freiwilligen* in Mecklenburg-Vorpommern sein können.

Wir freuen uns schon auf den Jubiläumsfilm, denn die Freiwilligen* Katharina und Finja vom MEDIATOP Schwerin begleiteten uns filmisch auf der Tour und arbeiten noch an der Fertigstellung.

Ein besonderer Dank gilt auch dem Busunternehmen M. Maaß aus Plau am See und dem Ordnungsamt Neubrandenburg, die uns tatkräftig unterstützten sowie der Carl-Orff-Musikschule und dem Landesverband der Musikschulen für die Bereitstellung der Cajóns.

Und zu guter Letzt, bedanken wir uns noch beim Orga-Team: Jule, Kira, Caro, Vici, Mathis, Hannes und Tim! Wir konnten uns immer auf Euch verlassen!

Peckatel 2

-----

Rostock
Punktlinie

Online-Workshop "Diskriminierungsformen"

Freitag, 04. März 2022 09:00:00 Uhr

Im Online-Workshop "Diskriminierungsformen" thematisieren wir gemeinsam Eure bisherigen Erfahrungen und Berührungspunkte mit Diskriminierung und besprechen, wie Diskriminierung aussehen kann. Es soll zuerst darum gehen, einen Überblick zu bekommen, um Handlungen und Situationen als diskriminierend zu erkennen und einschätzen zu können. Danach entwickeln wir in der Gruppe Möglichkeiten, sich individuell und mit anderen ganz praktisch und nachhaltig für eine Antidiskriminierungskultur einzusetzen. 

Für den Workshop braucht Ihr ein internetfähiges Gerät, Kamera und Mikrofon. Der Workshop wird über ZOOM stattfinden.

Referentin: Anne-Marie Freitag ist Philosoph*in und Kunsttherapeut*in, ist am Pädagogischen Kolleg Rostock angestellt und arbeitet freiberuflich als Dozierende und Beratende.
Datum / Uhrzeit: 04.03.2022, Freitag 9 bis 16 Uhr (inkl. 1 Stunde Mittagspause)
Teilnehmendenzahl: 10 – 16 Personen (im Alter zwischen 16 und 26 Jahren)
Teilnahmebeitrag: kostenlos
Veranstalter: Landesvereinigung Kulturelle Kinder- u. Jugendbildung MV
Anmeldung: Anmeldeschluss ist der 20.02.2022
verbindliche Anmeldungen per E-Mail an w.lyons@lkj-mv.de
Nach der Anmeldung erhaltet Ihr eine Bestätigungsmail von uns.

Punktlinie

Die LKJ M-V feiert 30-jähriges Jubiläum!

Dienstag, 08. Februar 2022 11:00:00 Uhr

Am 08. Februar 2022 gibt es etwas zu feiern.

Vor genau 30 Jahren wurde der Verein LKJ M-V gegründet. Zweck und Ziel unseres Vereins war es, die kulturelle Bildung der Kinder und Jugendlichen in Mecklenburg-Vorpommern zu fördern.

In den zurückliegenden Jahren können wir mit Stolz auf das Erreichte zurückblicken und sagen Danke für die vertrauensvolle Zusammenarbeit.

Gemeinsam möchten wir mit Euch in unserer Online-Mitgliederversammlung anstoßen, auf das bisher Geleistete und auf die noch vor uns liegenden Aufgaben und Herausforderungen. In diesem Päckchen ist alles drin, was man dafür braucht, Ihr müsst nur noch ein passendes Gläschen bereitstellen und den Sekt eingießen.

 

Wir freuen uns auf das Zusammenkommen, auch wenn es nur am Bildschirm sein kann.

 

Das Team des LKJ M-V e.V.

Punktlinie

Online-Workshop "Ja, nein, vielleicht: Political Correctness - Was das ist und wie das geht (oder auch nicht?"

Montag, 13. Dezember 2021 09:00:00 Uhr bis Montag, 13. Dezember 2021 16:00:00 Uhr

Online-Workshop "Ja, nein, vielleicht: Political Correctness - Was das ist und wie das geht (oder auch nicht?" 

Der Begriff der „Political Correctness“ ist inzwischen in aller Munde. Dahinter steht die Forderung nach Anerkennung und Gleichbehandlung von Menschen – unabhängig ihres Geschlechts, ihrer Hautfarbe, Herkunft, Religion, sexueller Orientierung oder sonstiger Kriterien. Gleichzeitig wirft man diesem Konzept aber auch vor, dass es das gesellschaftliche Miteinander übermäßig verkompliziert oder damit sogar Zensur im Denken wie Sprechen geübt wird. Wahrscheinlich hast auch Du schon Menschen darauf schimpfen hören. Oder Du hast selbst die Erfahrung gemacht, dass Du Dich, wenn andere sprechen, gar nicht ‚mitgemeint‘ fühlst.
Manchmal ist es also ein einziges Durcheinander. Deshalb gehen wir im Online-Workshop der Frage nach: Was genau ist „Political Correctness“? Inwiefern verknüpft sie Sprache, Politik und Gesellschaft miteinander? Und wie geht eigentlich diskriminierungsbewusstes Sprechen im Alltag?
Mithilfe von Situationsbeispielen, in gemeinsamen Übungen und vor allem im offenen Gespräch wollen wir uns Orientierungen, die uns im Umgang und bei der Anwendung mit „Political Correctness“ zu mehr Klarheit und vielleicht auch Sicherheit verhelfen sollen. Dabei reflektieren wir das Verhältnis von Sprache und Macht, unsere eigenen Erfahrungen und Meinungen anhand der größeren Bereiche, in denen Political Correctness vor allem zu Anwendung kommt: Sexismus, Rassismus, Antijudaismus.
Übrigens: Vielleicht gehörst Du ja auch zu denjenigen, die Political Correctness ablehnend oder einfach kritisch gegenüberstehen? Dann bist auch Du hier genau richtig! Hier geht es nämlich ausdrücklich nicht um ‚richtiges‘ und ‚falsches‘ Sprechen. Stattdessen diskutieren wir Für und Wider, wollen den Nutzen, aber auch die Grenzen von Political Correctness ausloten und dazu gehört auch ein kritischer Blick.
Für den Workshop braucht ihr ein internetfähiges Gerät, Kamera und Mikrofon. Der Workshop wird über ZOOM stattfinden.

Referentin:

Alena E. Lyons ist Literaturwissenschaftlerin und Philosophin. Sie hat an den Unis Hamburg und Tübingen unterrichtet, gibt Workshops zum Thema Political Correctness und diskriminierungsbewusste Kommunikation und versucht dabei ihre Doktorarbeit in Internationalen Literaturen zu beenden. Bei allem, was sie so macht, interessiert sie vor allem, wie wir unsere Erfahrungen aus Gesellschaft und Politik in Kultur verarbeiten, verändern und als Wissen hinterlegen.

Datum / Uhrzeit:

13.12.2021, Montag 9 bis 16 Uhr (inkl. 1 Stunde Mittagspause)

Teilnehmer*innen:

10 – 15 Personen, im Alter zwischen 16 und 24 Jahren

Teilnahmebeitrag:

kostenlos

Veranstalter:

Landesvereinigung Kulturelle Kinder- u. Jugendbildung MV

Anmeldung:

Anmeldeschluss ist der 28.11.2021
verbindliche Anmeldungen per E-Mail an w.lyons@lkj-mv.de
Nach der Anmeldung erhaltet Ihr eine Bestätigungsmail von uns.

Punktlinie

Angleichung der Corona-Jugendhilfe-Durchführungsverordnung

Montag, 29. November 2021 12:00:00 Uhr

Am 29. November 2021 ist die Corona-Jugend und Familie-Verordnung (Corona-JugFamVO M-V) in Kraft getreten. Die neue Verordnung dient vorrangig der Angleichung des bisherigen Regelungsgefüges der Corona-JugDurchfVO M-V an die Anforderungen des geänderten Infektionsschutzgesetzes des Bundes (IfSG) sowie der neuen Corona-LVO.

Die Verordnung tritt am 27. Dezember 2021 außer Kraft.

Genaue Informationen zur Verordnung und ein FAQ finden Sie auf der Seite des Landesjugendrings M-V e.V.

Punktlinie